Mittwoch, 9. September 2015

[Rezension] Driven - Verführt

"Driven - Verführt" von K. Bromberg ist der Auftakt einer Trilogie. Es handelt sich um einen New Adult Roman, der im Januar 2015 im Heyne Verlag erschienen ist. Er hat 478 Seiten und kostet als Taschenbuch 8,99€. 

Es geht um Rylee, die bei einer Organisation arbeitet, die sich um verwaiste Kinder kümmert. Die Kinder wohnen in einem familienähnlichen Verhältnis und werden betreut. Da ein neues Haus benötigt wird, damit mehr Kindern geholfen werden kann, veranstaltet Rylee eine Wohltätigkeitsveranstaltung. Als sie sich in einem Abstellraum einsperrt und langsam in Panik geriet, rettet sie ein absolut heißer Kerl, der sich anschließend über sie her machen möchte. So lange hat Rylee diese Gefühle nicht mehr gespürt und wird total von ihm angezogen, doch merkt sie das sie dazu nicht bereit ist, zu viel liegt hinter ihr. Sie will den arroganten und selbstsicheren Mann am liebsten nie wieder sehen, doch er will sie mit allen Mitteln von einem Date überzeugen. Sie gehen eine Wette ein, denn Rylee glaubt das sie sich niemals von ihm überreden lässt und doch kommt alles anders.. Es beginnt ein heißes Spiel der Verführung, Gefühle kommen auf, die Rylee noch nie zuvor gespürt hat, doch wie lange halten die Gefühle an?



Ein richtig gutes Buch, welches wie ich finde, auf jeder Seite perfekt ist. Eine perfekte heiße Liebesgeschichte. Angehaucht an "Shades of Grey", doch hier geht es weniger um harten Sex, sondern um Gefühle, Liebe und Erinnerungen. Doch glaubt ja nicht das es in diesem Buch nicht genügend heiße Szenen gibt. Colton Donovan ist heiß und attraktiv und bringt Rylee um den Verstand. Sie kann ihm nicht widerstehen und so geht es ebenfalls einer Menge eifersüchtigen Frauen. In diesem Buch kommt nichts zu kurz. Es ist auf gar keinen Fall eine reine Sexgeschichte, in diesem Buch geht es um viel viel mehr. In diesem Buch geht es um Leben, Liebe, Erinnerungen und Schmerz. Ich hab nichts zu meckern.

Heiß und intensiv, doch mit viel Liebe, Gefühlen und Schmerz. 
Kann es allen und vor allem denen empfehlen, denen Shades of Grey zu hart war.




Danke an Heyne für das tolle Rezensionsexemplar. 

Falls dich das Buch interessiert, kauf es doch hier


Kommentare:

  1. Steht schon ewig auf meiner WuLi. Tolle Rezi :) Ich bleibe hier als Leser und folge dir ünber G+ ,falls GFC wieder funktioniert folge ich dir da auch :)
    Lg Mersi von http://rotaliedbooks.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich probier das mal wieder in Ordnung zu bringen ;)
      Freue mich das sie dir gefällt. Habe auch die nächsten beiden Teile :)
      Wenn der Klausurenstress wieder ein bisschen abgeklungen ist, mach ich mich auf jeden Fall daran ;)

      Liebe Grüße Lara

      Löschen